DIE NEUE LEICHTIGKEIT

Boho-Chic. Natürlich, sinnlich und ein bisschen glamourös – das ist der moderne Hippielook, in dem sich unser Covermodel, Schauspielerin Mina Tander, rundum wohlfühlt.


Mina Tander trägt Schmuck von S.Oliver

Mina Tander trägt Schmuck von s.Oliver


Du bist im letzten Jahr für mehrere Projekte vor der Kamera gestanden. Auf welchen Film freust du dich denn am meisten?
Den Film „Das Hotelzimmer“ mag ich wahnsinnig gerne. Als Schauspielerin ist es meist schwierig, objektiv etwas über den Film zu sagen, aber bei diesem Projekt war die Zusammenarbeit mit Regisseur und Kollegen außergewöhnlich gut. Künstlerisch war diese Produktion ein Traum. Ich finde und hoffe, dass man dem Film diese gute Chemie auch ansieht. Deshalb mag ich den Film so sehr.

 

In dem Film geht es um das Spiel mit Identitäten. Als Schauspielerin, Mutter und Ehefrau hast du auch verschiedene Rollen. Wie siehst du dich selbst?
Das ist tatsächlich schwierig. Ich bin ein Mensch, der total in einer Sache versinkt. Das heißt aber auch, dass ich in drehfreien Zeiten hauptsächlich Mutter bin und mich davon absorbieren lasse. Dann fühle ich mich nicht mehr als Schauspielerin. So fühle ich mich nur, wenn ich es wirklich gerade mache.


Mina Tander trägt Schmuck von Pandora

Mina Tander trägt Schmuck von Pandora


Meinst du, männliche Schauspieler haben es einfacher in dem Business?
In gewisser Hinsicht ja, weil es einfach gesagt mehr Männerrollen gibt. Es gibt genügend Filme, in denen Frauen nur ganz kleine Rollen spielen. Das gibt es umgekehrt fast nicht. Schauspielerinnen werden vielleicht nicht mehr nach ihrem Äußeren beurteilt als männliche Schauspieler, aber bei ihnen scheint es nicht so viel Spielraum zu geben. Aber das ist natürlich ein gesellschaftliches Phänomen und nicht nur in der Filmwelt so.

 

Hast du dir schon mal vorgestellt, wie es wäre, als Mann geboren worden zu sein?
Ich hab schon immer gesagt, mal einen Tag Mann sein fände ich großartig.

 

Was hast du aus deinem dritten Filmprojekt „Antonio im Wunderland“ mitgenommen?
In der Fortsetzung von „Maria, ihm schmeckt‘s nicht“ möchten Jan und Sara in Ruhe ihre Flitterwochen genießen, bevor das Kind kommt. Antonio (Saras Vater) setzt aber komplett andere Maßstäbe und ignoriert, was die anderen möchten. Er setzt durch, was er möchte. Punkt. Das ist grundsätzlich natürlich nicht sehr empfehlenswert in einer Eltern-Kind-Beziehung, weil die Ich-Findung des Kindes nur dann stattfinden kann, wenn es auch die Möglichkeiten hat, für sich zu sein (augenzwinkernd). Das muss man akzeptieren.


Mina Tander trägt Schmuck von Thomas Sabo

Mina Tander trägt Schmuck von Thomas Sabo


 Mehr erfahren Sie an Ihrem Kiosk in der aktuellen
“BE StYLED Fall/Winter”
.